Impressum Mongolische Rennmaus im Portrait Systematik Ordnung - Nagetiere, Rodentia Familie - Wühler, Cricetidae Unterfamilie - Rennmäuse, Gerbillinae Gattung - Rennratten, Meriones Art - Mongolische Rennmaus, M. unguiculatus Aussehen 10-13 cm langer, sportlich bis gedrungener Körper 9-13 cm langer, behaarter, in einer Quaste endender Schwanz Gewicht zwischen 65 und 85g, domestizierte Tiere bis über 100g Weibchen meist zarter als die Böcke Fell glatt und dicht, Haare schwarz-gelb gebändert, Bauch weiß durch Mutationen entstanden verschiedene Farbschläge und Fellformen Verbreitung Steppen, Halbwüsten und Ödland der Mongolei und Mandschurei Domestikation in den 50iger Jahren als Labortier in den USA Lebensweise Familiengruppen mit ausgeprägtem Sozialverhalten aggressive Verteidigung gegen gruppenfremde Tiere Ruhephasen und Jungtieraufzucht in selbstgegrabenen Bauen Wechselaktivität ernähren sich von Gräsern, Samen und Insekten Fortpflanzung Geschlechtsreife mit ca. 10 Wochen Tragzeit 22-28 Tage 3-6 Junge, Nesthocker, selbstständige Nahrungsaufnahme mit ca 3 Wochen, vollständig selbstständig mit 8 Wochen Besonderheiten von Natur aus agile und vor allem neugierige Nager